Startseite
Kontakt
Bettina Eistel für Paralympics 2008 nominiert PD 4/2008
Bettina Eistel:
Zum fünften Mal beim Maimarkt-Turnier am Start
„Als Nordlicht schon richtig heimisch in Mannheim“


Riebsdorf/Holstein/Mannheim. Bettina Eistel aus Riebsdorf/Holstein ist contergangeschädigt und kam ohne Arme zur Welt. Die 46-jährige Diplom-Psychologin, Psychotherapeutin und Fernsehmoderatorin war dreimal Deutsche Meisterin und gewann zahlreiche Medaillen bei Welt- und Europameisterschaften sowie den Paralympischen Spielen. Sie schildert ihre Eindrücke vom Mannheimer Mai-Markt-Turnier:

„In diesem Jahr werde ich schon zum fünften Mal beim Maimarktturnier starten. Nur 2006 hatte ich einmal eine „Auszeit“. Damals hatte ich mein Erfolgspferd Aaron in den Unruhestand entlassen und mein neues Pferd und ich waren noch kein Team. Inzwischen fühle ich mich auch als „Nordlicht“ schon richtig „heimisch“, was nicht zuletzt an der reibungslosen Organisation, der freundlichen Aufnahme und den „ultragenialen“ Austragungsarenen liegt. War ich im ersten Jahr noch schweißgebadet beim Suchen von Anfahrt, Box und Wasserhahn sowie dem richtigen Ort und Zeitpunkt für den Vet-Check, so freue ich mich inzwischen schon auf die fröhliche und herzliche Begrüßung durch die inzwischen fast durchweg bekannten Gesichter des Organisationsteams. Ob bei der Heu- und Strohvergabe, den „Einparkhilfen“, den Stewards und der Meldestelle: Keine Frage ist zu dumm, kein Anliegen unwichtig – und nie kommt das Gefühl auf, nur ein kleiner Amateur neben den „Großen“ im internationalen Reitsport zu sein.

Vielleicht ist das genau das Rezept von Mannheim und dem Team um Peter Hofmann, die Dressurreiter mit Handicap kompromisslos in das allgemeine Turniergeschehen zu integrieren. Trotz der inzwischen stark gestiegenen Reiterzahl durch die Beteiligung von Reitern mit Handicap aus ganz Europa bewegen wir unsere Pferde mitten unter den Championatsreitern aus der ganzen Welt auf dem großen Abreiteplatz. Was im ersten Jahr noch für Furore sorgte und auch für verunsicherte Blicke von den sehr lebendig abreitenden Springreitern, bietet uns heute ganz selbstverständlich eine einzigartige Bühne vor fachkompetentem Publikum. So können wir die Bandbreite und Qualität unseres Sports in einzigartiger Weise vorführen und echtes Interesse wecken. Auch die Kontakte zu den nicht behinderten Reitern, den Pflegern und den anderen Begleitern finden im Stallbereich und im Casino ganz ungezwungen statt.

Nicht unerwähnt sollten auch die hochwertigen Ehrenpreise bleiben und die für unsere Verhältnisse großzügige Preisgeld-Ausstattung der einzelnen Prüfungen. So wird das Mannheimer Maimarktturnier in diesem Jahr wieder ein echtes „Abenteuer“ werden, besonders, weil es jetzt auch um die Qualifikation für die Paralympics in Hongkong geht und wir zum ersten Mal seit der WM im Juli 2007 auf unsere Dauerkonkurrenten aus England treffen... Packen wir`s an!“
Quelle:
MPS – Marketing- und Presseservice GmbH, Leinfelden-
Echterdingen, Telefon 07 11 – 9023 40,