Startseite
Kontakt
Goldenes Reiterabzeichen für Marc Bauhofer PD 2/2008
Goldenes Reiterabzeichen für Marc Bauhofer

Bad Saulgau.
Reiten ist seine große Leidenschaft, sein großes Ziel ist die Berufung in den Landeskader sowie der Aufstieg in die Leistungsklasse 1. Darauf arbeitet der Springreiter Marc Bauhofer aus Bad Saulgau-Bolstern hin. Es fehlen ihm dafür nur noch wenige Erfolge mit seinen Pferden. Ein bedeutender Erfolg, vielleicht der bedeutendste für eine Reiterlaufbahn auf dem Weg zu Höherem, ist das Goldene Reiterabzeichen. Das wird dem 25-Jährigen Ende Februar in Ravensburg verliehen – vor großem heimischem Publikum. Das internationale Reitturnier in der Oberschwabenhalle (CSI 27. Februar bis 2. März 2008) gibt dafür den passenden Rahmen ab. Diese Auszeichnung, sie wird nur einmal im Leben eines Reiters verliehen, kommt von der Deutschen Reiterlichen Vereinigung aus Warendorf.

Bis man so geehrt wird, haben Reiter und Pferde schon eine ganze Menge leisten müssen. Grundvoraussetzung bei den Springreitern sind im allgemeinen zehn Siege in Klasse S. Die hat der junge Mann aus Bad Saulgau schon reichlich gesammelt: Sein erstes schweres Springen gewann Marc Bauhofer in Donaueschingen mit Gestüt Annahof’s Soraya. In seinen jungen Jahren wurde Bauhofer nämlich von Paul und Klaus Wirth gefördert, den Besitzern des Gestüts Annahof im Deggenhausertal. Ein Jahr später trug ihn Gestüt Annahof’s Lexus in Oberelchingen zum zweiten Sieg in Klasse S. Jetzt schien der junge Saulgauer den richtigen Geschmack am Sammeln von Erfolgen gefunden zu haben. Es folgen Serien von Siegen in den folgenden Jahren mit Pferden wie Abc Caribik, Chicago, Abc Kosima oder Joker’s Lady. Weitere Pferde hießen Abc Locarno Hit CH, Tisanto, Libero-Boy oder Dimenos.

Als Anfang 2006 eine neue Regelung für das Goldene Reiterabzeichen gültig wurde, war das auch für Marc Bauhofer von Bedeutung, denn das „Goldene“ war nun noch schwerer zu erreichen: Mindestens ein Sieg in einem Zwei-Sterne-Springen (Klasse S**) musste her, um die Auszeichnung zu erreichen. Dafür musste Bauhofer jedoch reisen, zum Beispiel nach Österreich, wo er in Lamprechtshausen mit Abc Locarno Hit CH 2007 den ersehnten Erfolg errang. Inzwischen stehen 17 Siege in sogenannten schweren Springen auf dem Konto des jungen Saulgauers, dazu kommen mindestens 13 zweite Plätze und viele weitere vordere Ränge bei Turnieren in ganz Süddeutschland und im benachbarten Ausland. Insgesamt verzeichnet der junge Bad Saulgauer annähernd 600 Siege und Platzierungen.

Wer sich keine Ziele steckt, kommt nirgendwo hin. Marc Bauhofer hat Ziele und er arbeitet konzentriert darauf hin. Zu seinen reiterlichen Anfängen gehört seine Zeit als einer der besten Ponyreiter des Landes. Seit seinem sechsten Lebensjahr ritt er nämlich mit seinen Ponys auf Turnieren. Seinen größten Coup als Ponyreiter landete er „ohne eigenes Verschulden“ bei der Meisterschaft im Pferdesportkreis Oberschwaben 1997: Ein Fehler in der Ausschreibung ließ Marcs Start unter seinesgleichen nicht zu, seine Leistungsklasse war bereits zu hoch. So musste der Bub, wollte er bei der Meisterschaft reiten, gegen die Senioren antreten. Er machte aus der Not eine Tugend, kämpfte und wurde „Meister des Pferdesportkreises Oberschwaben 1997“. Die Sensation war perfekt. Einen anderen Erfolg seiner jungen Jahre heimste er in Schutterwald ein, dort, wo seit Jahren die Landesmeisterschaften Baden-Württembergs stattfinden: Marc Bauhofer gewann 1999 die Goldmedaille im Junioren-Championat.

Heute ist Marc Bauhofer selbständiger Berufsreiter und widmet sein Leben ganz den Pferden und der Reiterei. Das kommt nicht von ungefähr: Seine Eltern, Sabine und Rupert Bauhofer, sind den Pferden ebenfalls mit Haut und Haaren verfallen, verdienen ihr Brot und den Hafer für die Pferde in ihrem Ravensburger Reitsportfachgeschäft. Auch Marcs jüngerer Bruder Sven kennt sich im Pferdesport gut aus und unterstützt wie die ganze Familie die Organisation des großen Ravensburger Turniers. Mutter Sabine ritt früher Springen und Dressur. Vater Rupert ist vielen der Szene ebenfalls als einer der besten Springreiter Oberschwabens in Erinnerung. Er ist das große Vorbild seines erfolgreichen Sohnes. Bei ihm lernte Marc Bauhofer nicht nur das Reiten. Im elterlichen Geschäft absolvierte Marc Bauhofer nach der Hauptschule auch seine Lehre als Einzelhandelskaufmann. Wichtige Ausbilder im Reitsport waren und sind zum Beispiel Landestrainer Olaf Peters aus Albführen und Manfred Marschall aus Altheim, auf dessen Reitanlage Marc Bauhofer derzeit als selbständiger Berufsreiter arbeitet. Marschall hatte schon früh das Talent Bauhofers erkannt und ihn schließlich auf seine Reitanlage geholt, wo sie partnerschaftlich zusammenarbeiten. Weil Marc zuverlässig arbeitet, wird er auch nach wie vor von der ganzen Familie gefördert. Schaut diese zurück, so erinnert sie sich einiger bemer-kenswerter Stationen aus den Anfängen des jugendlichen Reiters: Dreimal war er Landesmeister mit der Pony-Mannschaft, einmal Zweiter der Landesmeisterschaft der Junioren mit Groß-pferden. Dass Marc in diesen Tagen das „Goldene Reiterabzeichen“ bekommt, ist also auch ein Verdienst seiner Familie, dessen ist sich Marc Bauhofer bewusst.

Beobachtet man Marc Bauhofer beim Turnier, wirkt er „cool“. Doch das ist nur äußerlich. Seine Konzentration ist beim Einreiten in den Parcours fast körperlich zu spüren. Pferd und Reiter bilden eine Einheit. Seine Pferde wissen zudem genau: „Auf diesen Reiter können wir uns verlassen. Dafür helfen wir ihm siegen.“ Zwar fällt auch bei Bauhofers Ritten hier und da eine Stange vom Oxer oder Steilsprung und damit ein möglicher Sieg ins Wasser, aber das gehört dazu, auch wenn´s manchmal ärgerlich ist und der Ehrgeiz an der Seele nagt. Ehrgeiz ist aber wichtig, sonst kann man gleich einpacken. Ehrgeiz und Zielsetzung, Familie und gute Pferde, solide Arbeit und gute Ausbilder verbinden sich für Marc Bauhofer indes zu einem guten Fundament, das ihn trägt. Beim Turnier in der Oberschwabenhalle Ende Februar darf er deshalb den bisher schönsten Erfolg seiner Laufbahn genießen: Das Goldene Reiterabzeichen.
Martin Stellberger