Startseite
Kontakt
Silbernes Reiterkreuz für Rolf Berndt PD 04/2007
Silbernes Reiterkreuz für Rolf Berndt

Sindelfingen/Dornstadt.
Rolf Berndt ist seit vielen Jahren in Baden-Württemberg Repräsentant der „Persönlichen Mitglieder“ der Deutschen Reiterlichen Vereinigung. Zudem hat er den Breitensport und Umweltschutz im Pferdesportverband auf seine Fahnen geschrieben. Der ehemalige Bundeswehroffizier gilt als „der Fachmann für Vereinsfragen“, er ist ausgebildeter Vereinsmanager und Vereinsberater im Auftrag des Landesverbandes. Un-gezählt sind seine Gespräche mit Bürgermeistern, Landräten, Landesbehörden und Regierungsvertretern. Oft ging es dabei auch um die Verhinderung der Pferdesteuer, die von manchen Gemeinden im Lande immer wieder einmal auf den Tisch gebracht wird. Ruth Klimke aus Münster, Vizepräsidentin der FN und Vorsitzende der Persönlichen Mitglieder (PM), überreichte Berndt das Silberne Reiterkreuz der Deutschen Reiterlichen Vereinigung. Reinhard Wendt, stellvertretender Generalsekretär der Deutschen Reiterlichen Vereinigung und selbst ehemaliger Bundeswehroffizier, würdigte Berndt so: „Rolf Berndt ist mit seiner optimalen Interessenvertretung ein sehr wirksamer Lobbyist des Pferdesports.“ Wenn Baden-Württemberg heute zu einem der Landesverbände mit den meisten Pferdebetrieben als Sondermitglieder zählt, so ist das in hohem Maße auch das Verdienst des 64-Jährigen Dornstadters, der sich seit dem Ende der 90er Jahre in Baden-Württemberg besonders für dieses FN-Projekt einsetzt. Berndts Sachverstand und Sachlichkeit bei seiner Tätigkeit werden allseits geschätzt.
Foto (stb). Rolf Berndt