Startseite
Kontakt
Michael Jung ist Deutscher Meister PD 8/1999
HORB/WALLDORF. Michael Jung aus Horb ist neuer Deutscher Meister der Junioren in der Vielseitigkeit. Seinen Titel holte er sich beim Turnier in Walldorf (9.-11. Juli 1999). 17 Jahre jung ist Michael Jung und bewies schon in der Dressur auf seinem Pferd Maricos eine gute Vorbereitung auf dieses wichtige Turnier. Er lag an erster Stelle in der Dressur, als es hieß, den Vorsprung im Gelände zu wahren. Fehlerfrei blieb er im Wald von Walldorf und er hatte im abschließenden Springen so viel Vorsprung, dass er sich einen Abwurf leisten konnte. Hier, in dieser letzten Prüfung, waren Sekt und Selters dann unglaublich dicht beieinander: Fast bei jedem Sprung wackelte die oberste Stange der Hindernisse. Gut und gerne hätte es "mehr Holz" geben können. Doch Michael Jung hatte Glück, er "nutzte nur den einen erlaubten Abwurf aus" und gewann den Titel. Sein Pferd Maricos hat er erst voriges Jahr in die Vielseitigkeit gebracht, davor gab es für das Paar zahlreiche Erfolge in Springen und Dressur. Mit seinem Zweitpferd Ella, dem eigentlichen Europameisterschaftspferd, kam er in Walldorf auf Platz 14. Nun steht Michael Jung, der nach seinem Realschulabschluss im kommenden Jahr eine Bereiterlehre absolvieren möchte, seit 1996 wiederholt auf der Longlist für eine Europameisterschaft der Junioren, die heuer im französischen Vittel (2.-5. September 1999) ausgetragen wird. Im vergangenen Jahr startete er dann erstmals bei einer EM im polnischen Bialy Bor. Vorausgegangen war der zweite Platz in Warendorf bei der Sichtung für diese Europameisterschaft. Er hatte allerdings Pech, weil sich seine Stute Ella während des Wettkampfes in Polen verletzte.

Michael Jungs Vorbild und Lehrmeister ist sein eigener Vater, Joachim Jung, der in Horb-Altheim seit 1982 einen Ausbildungsstall betreibt. Joachim Jung stand in Walldorf seinem Sohn in nichts nach und gewann im Rahmenprogramm den Wettbewerb Klasse L. Natürlich hat Senior Jung das Goldene Reiterabzeichen für Siege in Klasse S in Wettbewerben Dressur und Springen. Dreimal schon war er Landesmeister in der Vielseitigkeit. Michael Jung, der seit 1996 dem Landeskader und seit 1998 dem Bundeskader angehört, steht natürlich noch am Anfang seines Weges, der ihn "erst" 1996 zur Buschreiterei führte. Er hat indes schon eine stattliche Reihe schöner Erfolge errungen, darunter 1996 den zweiten Platz der Winergy-Trophy in Sindlingen und Gold beim Championat/Springen der Junioren bei der baden-württembergischen Meisterschaft in Schutterwald. 1998 wurde er mit Ruxandra in Altensteig Württembergischer Meister in der Vielseitigkeit. Ein Jahr später ritt er mit Ruxandra bei der Marbacher Vielseitigkeit auf Platz drei der Landesmeisterschaft und mit Maricos auf Platz vier. Damit zeigte er, dass er sein Trainingsprogramm sehr wohl "vielseitig" gestalten kann. Seine Stärken sieht der 17jährige Reiter in seinem Einfühlungsvermögen bei der Arbeit mit verschiedenen Pferden. Er hat ein gutes Auge für die Hindernisse im Springparcours und im Gelände. Auch das sind gute Voraussetzungen, um später einmal, wenn Michael Jung Reitlehrer ist, seine Erfahrungen weitergeben zu können. Derzeit liegen andere Ziele näher: Die Europameisterschaft in Vittel und dann auch andere größere Championate.
Martin Stellberger