Startseite
Kontakt
DENISE SULZ – MIT 17 ERFÜLLT SICH EIN TRAUM PD 10/2005
DENISE SULZ – MIT 17 ERFÜLLT SICH EIN TRAUM

NAGOLD.
„Mit 17 hat man noch Träume...“ heißt es in einem alten Schlager. Da wachsen tatsächlich noch alle Bäume in den Himmel der Liebe – im Falle von Denise Sulz mit der Liebe zu den Pferden! Für die Gymnasiastin aus Nagold erfüllt sich ein Traum tatsächlich durch und mit den Pferden, die sie so liebt. Mit gerade einmal 17 Jahren bekommt die junge Springreiterin das Goldene Reiterabzeichen verliehen. Das ist die höchste Anerkennung der Deutschen Reiterlichen Vereinigung für den aktiven Sportler außerhalb von Meisterschaften und Championaten. Geehrt wird Denise Sulz ganz offiziell während eines der wichtigsten Turniere in Baden-Württemberg: In Affalterbach findet vom 28. Oktober bis 1. November 2005 der „Elitepreis Baden-Württemberg“ statt. Dieses große Turnier bildet den würdevollen Rahmen für die Ehrung der jungen Spring-reiterin. Viele bekannte Spitzenreiter aus Deutschland und Europa sind in Affalterbach im Vorfeld zum Stuttgarter German Masters am Start und werden der jungen Dame gratulieren.

Wer verbirgt sich nun hinter dem Namen Denise Sulz? Die Schülerin aus Nagold strebt am ernährungswissenschaftlichen Gymnasium in Freudenstadt ihrem Abitur entgegen, das sie für 2007 ins Auge gefasst hat. Sie startet seit einiger Zeit für den Reitclub Aischbach in Gültstein und ist eine Schülerin des hocherfolgreichen Springreiters und Ausbilders Kurt Maier. Auch Markus Merschformann, der internationale Springreiter aus Rosendahl, hat ihr reiterliches Können stark beeinflusst. Und natürlich sind die Eltern Silke und Roland Sulz entschiedene Förderer der Reiterin. Und die zahlt alles zurück mit vielen Erfolgen im Reitsport. Erst kürzlich kam sie von der Europameisterschaft der Junioren in Schaffhausen mit zwei Medaillen zurück: Mit der deutschen Mannschaft errang die Nagolderin Silber und in der Einzelwertung erkämpfte sie sich im Stechen die Bronzemedaille. Unter dem Sattel hatte sie dabei ihr Paradepferd Quitte CR, eine Holsteiner Stute vom Gestüt Rabenhof in Rabenkirchen.

Ihren ersten Sieg in einem schweren Springen errang Denise Sulz mit ihrem Pferd Charmant 2001 in Bietigheim-Bissingen. Zwei weitere S-Siege folgten mit Charmant in den folgenden Jahren in Neubeeren und Schutterwald. Eine Reise nach Leipzig 2004 belohnte sie auf Corinna mit ihrem vierten S-Sieg. Im gleichen Jahr gelangen der Nagolderin drei weitere S-Siege mit Just For You D’Hof Ten Bos in Mosbach, Hagen und Aach. Zugleich wurde sie in Schutterwald Landes-meisterin der Junioren mit Quitte CR. Selbstverständlich gehört die junge Amazone dem Bundeskader an.

Auch 2005 blieb Denise Sulz das reiterliche Glück bisher hold, denn sie schaffte neben den Medaillen bei der EM drei Siege in Klasse S. Mit Quitte CR hat die junge Reiterin zweimal in Klasse S gewonnen in Balve und eben bei der EM in Schaffhausen. Nicht unerwähnt bleiben die sieben zweiten und dritten Plätze mit der Stute seit 2003. Auf Landesebene gehört Denise Sulz zu den Besten und reitet natürlich auch im Landeskader. Im Jahr 2000 gewann sie die Silberme-daille des Junioren-Championats in Schutterwald und wurde 2003 an gleicher Stelle mit ihrem Pferd Charmant Landesmeisterin der Junioren.

Ihre Familie stieg vor Jahren vom Tennis aufs Reiten um, als Denise Sulz sieben Jahre alt war. Gemeinsam mit ihrer älteren Schwester begann sie das Reiten auf Ponys, später auf Schulpferden. Als sie neun war, bekam sie ihr erstes Pferd, den Westfalen Merlin, der heute von einer Freundin geritten wird. Damals stellte die Familie ihr Pferd im Stall des früher hocherfolgreichen Vielseitig-keitsreiters Joachim Jung in Horb ein. Hier erhielt Denise Sulz ihre Grundausbildung und verdiente sich die ersten Sporen. Schließlich kam sie reiterlich in die Obhut von Kurt Maier in Gültstein.

Und so erntet die junge Sportlerin die Früchte ihrer Reiterei und erfüllt sich einen Traum: das Goldene Reiterabzeichen. Aber dieser Erfolg ist nicht das Ende ihrer Träume. Schließlich ist Denise Sulz ja erst 17 und träumt weiter von der erfolgreichen Reiterei. Traumhaft wäre es, wenn sie eines Tages bei der Deutschen Meisterschaft und der Europameisterschaft der Senioren starten dürfte. An der Erfüllung dieser Ziele arbeitet Denise Sulz fleißig. Martin Stellberger