Startseite
Kontakt
Goldpferd Goldstern lebt nicht mehr PD 10/2003
Olympiapferd Goldstern eingeschläfert

Düsseldorf
Olympiasieger Klaus Balkenhol, durch sein herausragendes Dressurpferd Goldstern weltberühmt gewordener Polizist der Polizeireiterstaffel Düsseldorf, hat seinen treuen Freund verloren: Goldstern musste in Folge einer Kolik mit Darmverschlingung eingeschläfert werden. Goldstern wurde 22 Jahre alt und genoss bei seinem Reiter Klaus Balkenhol das Gnadenbrot. Die Karriere des Pferdes ist einzigartig. Der Fuchs stammt ab von dem westfälischen Landbeschäler Weinberg, die Mutter Daniela von Direx und kam bei dem Züchter Willi Altmeyer in Dellbrück zur Welt. 1984 wurde Goldstern von der nordrhein-westfälischen Polizei für 6000 Mark (!) gekauft und durchlief die einjährige Ausbildung zum Polizeipferd bei der Kölner Polizei-Ausbildungsstaffel, bevor er zur Düsseldorfer Polizeireiterstaffel und damit zu Klaus Balkenhol kam. Von da an veränderte sich der Einsatz Goldsterns immer mehr hin zum internationalen Dressurpferd, das stets von Klaus Balkenhol geritten wurde, der seinerseits ausschließlich in Uniform an den Start ging.

1992 und 1996 errang das Paar Mannschafts-Gold in Barcelona und Atlanta. Beide Male erhielt Balkenhol hier auch die Bronzemedaille in der Einzelwertung. 1994 gewannen die beiden bei der WM Mannschaftsgold und Einzel-Silber (Kür). Dreimal war Balkenhol mit Goldstern Mannschafts-Europameister (1991, 1993,1995). 1991 gewann das Paar bei der EM Einzel-Silber (Kür). Fünfmal war Balkenhol mit Goldstern Deutscher Meister (1991,1992,1993,1995,1996). Gold-sterns Lebensgewinnsumme aus seiner Sport-Karriere beläuft sich auf rund 300 000 Euro. Das Pferd wurde 1999 im Rahmen der Essener Equitana verabschiedet und ging danach in den Besitz der Familie Balkenhol über. fn-press/stb


Link: www.balkenhol.org