Startseite
Kontakt
Michael Jung und Sam zieren Briefmarke der Deutschen Post PD 02/2017
Michael Jung und Sam zieren Briefmarke der Deutschen Post

Horb.
Michael Jung und sein Pferd Sam sind bekanntlich zweimal in Folge Olympiasieger geworden, 2012 in London, 2016 in Rio de Janeiro. Jung gehört zu den drei Reitern, denen es in der Military gelungen ist, zweimal Gold mit demselben Pferd zu gewinnen: 1928/1931 Charles Pahud de Mortanges/Holland und 1984/1988 Mark Todd/Neuseeland. Außerdem wurde er Ende des Jahres 2016 zum Reitmeister ernannt, eine sehr seltene Ehre durch die Deutsche Reiterliche Vereinigung.

Auch Jungs Heimatstadt Horb hat sich den Ehrungen ange-schlossen. Die Führung der Stadt um Oberbürgermeister Peter Rosenberger hat sich etwas einfallen lassen, was einzigartig ist für die Stadt und vor allem für Michael Jung, den 34-jährigen Olympiasieger und Ehrenbürger von Horb: Die Stadt Horb hat zusammen mit der Deutschen Post eine Briefmarke herausgebracht, auf der Michael Jung mit seinem Pferd Sam über einem Sprung während der Olympischen Spiele in Rio de Janeiro zu sehen ist. Darauf die Worte: „Michael Jung – Olympiasieger und Ehrenbürger, Rio de Janeiro 2016“. Der Wert der Briefmarke liegt bei 70 Cent.

Laut Stadtmarketing Horb war die Briefmarke schon innerhalb von zwei Wochen vergriffen. Wie Stadtmarketing Horb auf Nachfrage mitteilte, wurde eine erste Tranche von 11.000 Stück bestellt, die so schnell vergriffen war, dass eine Nachbestellung von 10.000 Stück nötig wurde. Auch diese Auflage sei bereits vergriffen, so dass ein weiterer Nachdruck zu erwarten ist. Nur in welcher Höhe, konnte noch nicht beziffert werden.

Auf Nachfrage bei Christian Volk, dem Pressesprecher der Stadt Horb, erfuhr der PRESSE-DIENST mehr über die Vorgeschichte: „Die Idee zur Michael-Jung-Briefmarke entstand bereits im Vorfeld der Olympiade - selbstverständlich verbunden mit der Hoffnung, dass Michael Jung erneut der Olympiasieg gelingt. Horbs Oberbürgermeister Peter Rosenberger war sich sicher, dass die Briefmarke als Anerkennung herausragender sportlicher Leistungen unseres Olympiasiegers und Ehrenbürgers Michael Jung nicht nur für Briefmarkensammler ein besonderes Stück werden wird. Zusammen mit der Deutschen Post wurde daher die Idee der eigenen Briefmarke vorangetrieben. Nachdem der Olympiasieg von Michael Jung feststand, wurde in Abstimmung mit der Familie Jung ein aktuelles Foto von den Spielen in Rio für die Briefmarke ausgewählt. Gleichzeitig erfolgten Abstimmungen mit dem Deutschen Olympischen Sportbund hinsichtlich Olympiarechten und der Verwendung des Fotos. Parallel wurde am Design der Klappkarte mit insgesamt 10 Briefmarken á 70 Cent gearbeitet. Das Foto wurde dann von dem niederländischen Fotografen Arnd Bronkhorst zur Verfügung gestellt. Pünktlich zum Horber Weihnachtsmarkt war dann die erste Auflage da. Schon beim „Horber Advent“ hatte sich angedeutet, dass die Sonder-Briefmarke mit Olympiasieger und Ehrenbürger Michael Jung zum Renner im Angebot des Horber Stadtmarketings wird. Binnen zweier Wochen nach Verkaufsstart waren dann tatsächlich auch alle 11.000 Briefmarken bereits vergriffen. Aufgrund der anhaltenden Nachfrage hat die Stadt Horb bei der Deutschen Post mittlerweile die Auflage Nr. 2 und 3 (jeweils mit 1.000 Klappkarten bzw. 10.000 Briefmarken) nachgeordert. Auf die Michael- Jung-Briefmarke erreichten uns bereits zahlreiche positive Rückmeldungen und die Bestellungen der Briefmarke gehen weit über die Grenzen von Baden-Württemberg hinaus, sagte Pressesprecher Volk.

Schon vor Weihnachten hatte Oberbürgermeister Peter Rosenberger die Briefmarke an Michael Jung im Reiterstübchen der Reitschule Jung überreicht und auf die „Nachhaltigkeit“ des Geschenkes hingewiesen (Schwarzwälder Bote): „Sammler werden das ihr Leben lang in den Alben haben.“ Gleichzeitig sei die Briefmarke ein „Horber Gruß in die Welt!“ Und Michael Jung, als “Sportler des Jahres 2016“ auf Platz fünf gewählt, war offenbar überwältigt: „Ich hätte mir nie träumen lassen, dass ich einmal eine solche Briefmarke habe mit einem Foto von mir darauf. Das war eine ganz tolle Überraschung und sie ist etwas ganz Besonderes für mich.“

Die Stadt Horb hat inzwischen für Bestellungen der Michael-Jung-Briefmarke eine eigene Mail-Adresse eingerichtet: briefmarke@horb.de.