Startseite
Kontakt
Das Jahr des Pferdes PD 2/2014
DAS JAHR DES PFERDES

Nach dem chinesischen Kalender beginnt am 31. Januar 2014 das „Jahr des Pferdes“. Es dauert bis 19. Februar 2015. Was steckt dahinter? Was sagt der chinesische Kalender dazu?
Als Reit- oder Arbeitstier werden dem Pferd nur positive Eigenschaften zugesprochen. Es ist schnell, edel, ausdauernd, genügsam und kräftig. Doch das Reit- und Arbeitstier ist nur die eine Seite des Symbols, das 2014 im chinesischen Kalender den Namen gibt. Das Himmelspferd ist die andere Seite. Anders als sein domestizierter Zwilling ist es ungestüm, ungezähmt und voller Freiheitswillen.

Das Jahr 2014 steht ganz im Zeichen des Pferdes in Verbindung mit dem Element Holz. Das Jahr des Holz-Pferdes ist geprägt von einem schwer zu bremsenden Tatendrang. Alles was sinnvoll und durchführbar ist, sollte in diesem Jahr auch in die Tat umgesetzt werden. Entschlossenes Han-deln, auch mit ungewöhnlichen Lösungen, ist jetzt dem langfristigen Abwägen der verschiedenen Möglichkeiten vorzuziehen.

2014 ist das Jahr der Abenteuer, des sportlichen Erfolges und wird sicher abwechslungsreich und geladen. So ist es durchaus möglich, dass ein neuer Spitzensportler geboren wird. Allerdings kein Sport wie Radfahren oder dergleichen, das wäre dem Pferd viel zu langweilig.

Ähnlich wie im Abendland gibt es auch in China ein System von 12 Tierkreiszeichen. Jedes Jahr trägt den Namen eines von zwölf Tieren, denen gewisse Eigenschaften zugeschrieben wurden. Der Zyklus ist in zwölf Jahre - nicht in zwölf Monate - unterteilt. Da das asiatische Mondjahr nicht mit unserem Kalenderjahr übereinstimmt, ist es wichtig, auf die genauen Daten unter den Jahreszahlen zu achten – besonders, wenn ein Geburtstag im Januar oder Februar liegt.

Interessant ist, wer im Jahr des Pferdes geboren wurde. Zum Beispiel folgende Persönlichkeiten:
Nelson Mandela: 18. Juli 1918, Helmut Schmidt: 23. Dezember 1918, Helmut Kohl: 3. April 1930, Neil Armstrong: 5. August 1930, James Dean: 8. Februar 1931, Paul McCartney: 18. Juni 1942, Jimi Hendrix: 27. November 1942, Alice Schwarzer: 3. Dezember 1942, Barbara Streisand: 24. April 1942, Angela Merkel: 17. Juli 1954, Miroslav Klose: 9. Juni 1978, Dirk Nowitzki: 19. Juni 1978.
Quelle: Ostasieninstitut an der Hochschule Ludwigshafen am Rhein