Startseite
Kontakt
Kennzahlen „Pferd“ in Baden-Württemberg Marbach. PD 4/2013
Kennzahlen „Pferd“ in Baden-Württemberg

Marbach.
Die Untersuchungen des Kompetenzzentrums Pferd B.W. auf der Basis von 2012 sind nicht nur für die Pferdehalter an sich von großem Interesse. Vielmehr sollte die breite Öffentlichkeit davon Kenntnis haben, wie wirtschaftlich und gesellschaftlich hochwertig der Pferdesport ist. Ganz besonders genau hinschauen sollten die Politiker, die sich nicht so genau damit auskennen, wie wichtig der Pferdesport im Lande ist. „Im Lande“ meint dabei nicht nur Baden-Württemberg. Nimmt man die hiesigen Erkenntnisse und blickt damit auf Gesamt-deutschland, so kann man sich leicht ausmalen, welche Bedeutung der Pferdesport hat. In der Studie wird für Baden-Württemberg deutlich:

 Über 100.000 Pferde werden in Baden-Württemberg gehalten.
 Rund 9.000 landwirtschaftliche Betriebe (über 2 ha), das sind ca. 20% aller landwirtschaftlichen Betriebe, erzielen Einkommen durch Pferdehaltung bei rund 68.000 gehaltenen Pferden.
 60.000 ha Grünland (10 % der Gesamtfläche) werden für die Pferdefütterung verwendet.
 180 Ausbildungsplätze sind im Beruf Pferdewirt belegt.
 Etwa 140 Studenten studieren im Studiengang Pferdewirtschaft an der HfWU Nürtingen.
 6.000 Pferdezüchter sind in Baden-Württemberg aktiv.
 35.000 Arbeitsplätze werden in Baden-Württemberg durch Pferde geschaffen.
 1.500 Betriebe mit „Urlaub auf dem Bauernhof“ nutzen Pferde als festen Programmpunkt.
 260 Millionen Euro Ausgaben für Pferdehaltung und Pferdesport jährlich.
 500 Millionen Euro Gesamtumsatz im Sektor Pferde.
 Rund 102.000 Mitglieder sind in Baden-Württemberg in 882 Vereinen organisiert - damit auf Rang 9 der größten Sportverbände in Baden-Württemberg.
Quelle: Kompetenzzentrum Pferd B.W. (2012)